Physiotherapie Innsbruck

Andrea Wanner

Marktgraben 25

6020 Innsbruck

  • Facebook

Behandlungen

 

 

Praxis Physiotherapie Innsbruck mit Andrea Wanner

In den Behandlungsmethoden der Physiotherapie gibt es kein Standardprogramm! Die Beschwerden und Bedürfnisse sind bei jedem meiner Patienten anders, und so individuell erstelle ich auch die Behandlungen. Das Therapieziel wird dabei gemeinsam vereinbart.

 

Zu Beginn werden in einem Erstgespräch die Beschwerden bzw. Krankheiten analysiert. Darauf basierend wird ein Behandlungsplan entwickelt, der die für die Schmerzen geeigneten Maßnahmen beinhaltet. Die Ergebnisse werden nach den Therapieeinheiten gemessen und je nach Bedarf, wird die Behandlungsmethode den Fortschritten angepasst. Schließlich orientiert sich die Behandlung am physiotherapeutischen Prozess meines Patienten, nicht nach einem strikten Behandlungsplan, den ich vorgebe.

 

In der Physiotherapie unterscheiden wir folgende Bereiche des physiotherapeutischen Prozesses:

  1. Die Identifizierung des Problems

  2. Die Planungsphase

  3. Die Umsetzungsphase

  4. Die prozessübergreifende Dokumentation & der laufende Austausch von Informationen

 

Meine Aufgaben als Physiotherapeutin liegen in der Befunderhebung, der Beurteilung bzw. Diagnose, der Planung sowie Definition des Therapieziels, der Behandlung und der Kontrolle der Ergebnisse. 

 

Physiotherapie erlangen

 

Mit einem angepassten Behandlungsprogramm kann Physiotherapie zur Stabilisierung und Entlastung von Gelenken, zur Kräftigung von Muskeln und Bändern, zur allgemeinen Erhaltung und Prävention des Körpers sowie zur Mobilisierung und Schmerzreduktion beitragen. Durch das Anwenden unterschiedlicher Behandlungsmethoden versuche ich, die Beschwerden zu vermindern und das ursprüngliche Bewegungsausmaß wieder zu bewerkstelligen. Ein weiterer Schwerpunkt meiner Therapie ist die Physiotherapie für Musiker bzw. die Behandlung von klassischen „Musiker Krankheiten“. Mehr dazu HIER.

Praxis Physiotherapie Innsbruck mit Physiotherapeutin Andrea Wanner hilft Ihnen bei:

  • Überlastungssymptomen:
    Tennisellbogen, Golferellbogen, Sehnenscheidenentzündung, Schulterimpingement

     

  • Akuten oder chronischen Schmerzen
    z.B. Rückenschmerzen, Hüftarthrose, Knieschmerzen, Daumenarthrose

     

  • Sportverletzungen
    z.B. Knochenbrüche oder Kreuzbandriss

     

  • Gynäkologischen Problemen
    z.B. Unterleib-OPs, Beckenbodenschwäche

     

  • Störungen von Organsystemen
    z.B. Verdauungsprobleme, Probleme beim Wasserlassen

     

  • Neurologischen Symptomen
    z.B. Kribbeln in den Fingern, Einschlafen der Finger, Ischiasschmerzen

     

  • Der richtigen Haltung
    z.B. Skoliotische Fehlhaltung, Instabiles Becken

 

Mehr Informationen zu Physiotherapie Kosten und Rückvergütung der Krankenkasse finden Sie HIER!

Behandlungsmethoden

Haltungs- und Bewegungsanalyse

Ist die Beweglichkeit gewährleistet, steht der richtigen Haltung nichts mehr im Wege.

> Weiter lesen <

Triggerpunkt Therapie

Die Triggerpunkt Therapie hat als Ziel die Beseitigung von Schmerzen sogenannter myofaszialer Triggerpunkte.

> Weiter lesen <

Osteopathische Techniken

Selbstheilungskräfte des Körper aktivieren und unterstützen.
> Weiter lesen <

Kinesiologie Tape

Ein "Stoffpflaster" für die verletzten oder entzündeten Muskeln und Bänder und für die Gelenke als Stabilisierung. 

> Weiter lesen <

Manuelle Therapie

Die Behandlung bedient sich passiver Techniken und aktiver Übungen.

> Weiter lesen <

Massage

Ausstreichungen des Gewebes und Druckausübung auf die Muskeln fördern die Durchblutung und Entspannung.

Weiter lesen <